13.02.2020

++++Neuzugang++++




Neuzugang
präsentiert von Cafe Schlosser und Dr. Martin Schneider-Ihr Orthopäde im Cura Center in Speyer

Den Verantwortlichen ist ein weiterer Transfercoup gelungen und können mit Arik Weber, vom Pfalzligisten TSV Iggelheim, den nächsten Neuzugang für die Domstädter bekanntgeben. Der 29-jährige Jugend- und Heimerzieher und gebürtige Speyrer ist auf den Rückraumpositionen variabel einsetzbar und wird den Kader weiter verstärken. Bei seinen bisherigen Stationen der TSG Friesenheim, der SG Nussloch,den Südpfalztigern und dem TSV Iggelheim spielte Weber immer höherklassig und bringt so noch mehr Erfahrung in das Speyrer Team mit ein. Und auch sein Vater Frank ist in Speyer kein Unbekannter: so schnürrte auch er schon in den früheren Jahren in Speyer seine Handballschuhe für den TSV und brachte sich damals als Jugendtrainer beim TSV mit ein, ehe er zum HSV Lingenfeld in die Regionalliga wechselte. Aber auch Ariks Vita lässt sich sehen: so feierte er mit der B-Jugend der TSG Friesenheim die Südwestdeutsche Meisterschaft und den 3.Platz in der Endrunde um die deutsche Meisterschaft und in der Aktivität den Aufstieg der 2. Friesenheimer Mannschaft in die Oberliga. Sein grösster Erfolg, erläutert Weber lachend, ist allerdings das Überstehen der Laufeinheiten in der Vorbereitung;) "Ich freue mich in meine Heimatstadt zu kommen und der Mannschaft bei der weiteren Entwicklung zu helfen. Der TSV ist ein ambitionierter Verein mit jungen Strukturen und einem sympathischem Umfeld, dass den Wunsch nach Erfolg hat und einen attraktiven Handball spielen möchte und somit die Begeisterung für den Handball weiter in der Domstadt wecken will. Persönlich möchte ich mit dem Team so oft wie möglich aufsteigen, verletzungsfrei bleiben und meine bestmögliche Leistung einbringen, um diese Ziele zu erreichen. Aber bis es soweit ist werde ich für meinen jetzigen Verein, dem TSV Iggelheim, alles geben, um die bestmögliche Platzierung in der Pfalzliga zu erreichen." gibt Weber sein erstes Statement ab. Auch die Verantwortlichen Ben Eisensteck und Kay Kraus freuen sich über ihren nächsten Coup. Ben Eisensteck: "Arik war für Kay und mich ein absoluter Wunschspieler und ist das nächste Puzzleteil. Wir sind total happy, dass es geklappt hat und wir ihn überzeugen konnten, nach Speyer zu kommen. Mit ihm werden wir im Rückraum noch variabler und unberechenbarer sein." lautet Eisenstecks Fazit.

WIR SAGEN HERZLICH WILLKOMMEN IN SPEYER ARIK!!!!


©2020 TSV Speyer e.V. zur mobilen Webseite Datenschutz | Impressum