14.01.2020

Rettendes Ufer naht


Damen 1: Speyers Damen stellen um – Nach dem Sieg in Kirkel wartet nun eine verdammt schwere Aufgabe

Kirkel. Damen-Oberligist TSV Speyer hat sich im saarländischen Kirkel mit einem 3:0-Sieg gegen den TV drei wichtige Punkte im Abstiegskampf geholt und damit wieder den Anschluss ans rettende Ufer geschafft.

Trainer Holger Grimm stand für das Spiel ein vollzähliger Kader zur Verfügung. Er stellte auf verschiedenen Positionen um. Außenangreiferin Maisha Grimm übernahm die Libera-Position der verletzten Katrin Tremmel.

Durch den Ausfall von Nicole Hutter für die komplette Rückrunde übernimmt neben Anna-Lena Weber Neuzugang Denise Hohenegger das Zuspiel. Fiona Hesse folgt auf Hutter als Mannschaftsführerin. Britta Büthe unterstützt das Team als Universalspielerin. Beim Tabellenletzten Kirkel startete Speyer stark. Insbesondere die Annahme zeigte im Vergleich zu den vergangenen Partien deutlich bessere Stabilität dank Neu-Libera Grimm.

Rückstand gedreht
Durch einige Eigenfehler in der Abwehr verlief der erste Satz trotzdem ausgeglichen. Der TSV setzte sich nicht deutlicher ab. Den 13:17- Rückstand drehte er aber durch starke Aufschläge und klare Angriffsaktionen zum 25:23. Im zweiten Durchgang setzten sich die Domstädterinnen durch eine Aufschlagserie von Vanessa Schmidt schnell zur 10:4-Führung ab. Da es Speyer phasenweise schwerfiel, im Angriff gegen die gute Abwehr der Saarländerinnen zu punkten, kamen die Gastgeberinnen zwar wieder ran. Der Abschnitt ging jedoch auch aufgrund einer Acht-Punkte-Aufschlagserie von Katharina Theel mit 25:16 an Speyer. Den dritten prägten sehr überzeugende, aber auch schwache Phasen Speyers. Der TSV punktete mit konsequenten Angriffsaktionen, geriet durch Patzer aber auch wieder ins Hintertreffen.

Nach dem 25:21 steht der TSV mit sieben Zählern zwar weiter auf dem vorletzten Rang, aber nur noch drei Punkte von einem Nicht-Abstiegsplatz entfernt. Kommende Woche geht es zuhause gegen den Tabellenführer TV Holz.  |rhp


Quelle: Rheinpfalz, 14.1.2020

 




©2020 TSV Speyer e.V. zur mobilen Webseite Datenschutz | Impressum