16.01.2020

Vorstellung der Kampfkunstabteilung beim Neujahrsempfang




Stefanie Kopf (3.Dan) berichtet


Am Sonntag fand der alljährliche Neujahrsempfang des TSV Speyer in der frisch renovierten Gymnastikhalle des Vereins statt.
Vorsitzende Angelika Wöhlert berichtete über die Aktivitäten und erreichten Meilensteine im vergangenen Jahr. Wie im vergangenen Jahr stellten auch in diesem Jahr drei Abteilungen ihre Inhalte und Tätigkeiten vor.
Neben den Abteilungen Handball und Leichtathletik wurde dieses Jahr auch die Kampfkunstabteilung des TSV Speyer vorgestellt.

Die Kampfkunstabteilung des TSV Speyer unterrichtet verschiedene Kampfkünste. Neben Karate und Judo können auch Ninjutsu, Tai Chi, Qi Qong und auch Parkour erlernt werden. In der Abteilung unterrichten zehn Übungsleiter, alle Träger des schwarzen Gürtels, die gemeinsam mehr als 40 Dan-Graduierungen inne haben. Unterstützt werden die Übungsleiter in der Trainingsführung von weiteren Assistenten.

Die Leitung der Kampfkunstabteilung liegt bei Sensei Christof Dahmen, die stellvertretende Abteilungsleitung übernimmt seine Frau, Melanie Dahmen. Sensei Christof Dahmen ist Träger des 6.Dan im Shotokan Kenpo Karate und der höchst graduierten Lehrer des Budo Studien Kreises; dem Verband an den die Kampfkunstabteilung angegliedert ist.

Der Schwerpunkt des Trainings der klassischen Kampfkünste liegt auf der effektiven Selbstverteidigung. Im Gegensatz zum abgesprochenen Kämpfen im Wettkampfsport, werden hier realitätsnahe Selbstverteidigungssituationen simuliert, bei denen auch Techniken unterrichtet werden, die aufgrund ihrer Gefährlichkeit so im Wettkampfsport nicht verwendet werden können.

Die Vielfalt der klassischen Kampfkünste bietet die Möglichkeit, die Übungen den Fähigkeiten der Lernenden anzupassen, sodass alle Altersklassen vom Kind bis zum Senior die Kampfkünste ausüben und neu erlernen können. Dies spiegelt sich auch in der Altersstruktur der Abteilung wieder – die jüngsten Mitglieder sind fünf Jahre alt, die Ältesten an die 70.

Das Training der Abteilung findet unter der Woche von 16-22 Uhr in der Gymnastikhalle des TSV Speyer statt. Die Aufteilung der einzelnen Gruppen orientiert sich am Alter, aber auch am Fortschritt und Graduierung der Teilnehmenden. Zusätzlich zum regulären Training werden mindestens einmal im Monat Wochenendseminare und Trainingslager zur Vertiefung der Übungen angeboten. Gerade die Trainingslager sind für die Entwicklung einer Gemeinschaft nach Vorstellung der klassischen Kampfkünste essentiell.

Über das Jahr verteilt werden viele Trainingslager angeboten, die sich durch ihre verschiedenen Übungsinhalte aber auch wechselnde Zielgruppen unterscheiden. Beispielsweise wird einmal im Jahr ein großes Trainingslager für alle Kinder der Abteilung in der Walderholung in Speyer angeboten. Hier liegt der Fokus darauf, die Kampfkünste spielerisch und wohnortnah zu erlernen und das Gemeinschaftsgefühl in den Kindergruppen zu stärken. Für die Jugendmannschaften wird jedes Jahr in den Herbstferien ein einwöchiges Trainingslager in Österreich angeboten und auch für die Übungsleiter und Assistenten steht ein eigenen Trainingslager zur Verfügung. Hier liegt der Schwerpunkt jedoch eher auf der Weiterentwicklung der Trainingsinhalte und auf der Fortbildung der Übungsleiter durch Sensei Christof Dahmen.

Für alle Interessierten starten in diesen Wochen die Anfängerkurse, welche die Möglichkeit bieten unverbindlich in das Angebot der Kampfkunstabteilung hinein zuschnuppern.


©2020 TSV Speyer e.V. zur mobilen Webseite Datenschutz | Impressum