21.02.2018

Sportabzeichen-Verleihung am 21.2.2018


Bis auf den letzten Platz gefüllt war der große Saal der Stadthalle Speyer bei der Verleihung der im Jahr 2017 erworbenen Deutschen Sportabzeichen. Sportabzeichen-Beauftragter Karl Bentz hatte eingeladen und alle kamen. Wenn auch die Zahl der erfolgreichen Sportabzeichen des Jahres 2017 gegenüber dem Vorjahr etwas rückläufig war, erfüllten 520 Absolventen die Bedingungen. Hans Kessler mit 60 Wiederholungen und TSV-Vize Herbert Kotter, der zum 50. Mal das Sportabzeichen schaffte, hatten allen Grund zur Freude über ihre außergewöhnlichen Jubiläen in Gold Bicolor mit der Zahl ihrer Wiederholungen. Mit Schatzmeister Gerhard Weißmann (40. Sportabzeichen) und Klaus Lochner (stellvertretender Vorsitzender) mit seinem 34. Sportabzeichen zeigten weitere TSV-Vorstandsmitglieder aktiv ihre Verbundenheit zum Sportabzeichen.

Zu Beginn der Feierstunde konnte Karl Bentz die Sportdezernentin Monika Kabs, den Sportbund-Vizepräsidenten Walter Benz, Werner Kreger als Vertreter der Sparkasse Vorderpfalz und weitere hochrangige Gäste begrüßen. Kabs, die im Laufe der Ehrungen ihr 7. Sportabzeichen erhielt, dankte dem Sportabzeichen-Chef mit einem Präsent für sein außergewöhnliches Wirken und schloss dabei besonders die Prüfer mit ein. Walter Benz gratulierte Günter Höwel zu seinen 40 Jahren als Prüfer.

23 Prüfer, so Bentz in seinem Bericht, haben 1360 ehrenamtliche Stunden zu Gunsten des Breitensportes im Jahr 2017 geleistet. Für die Anerkennung und Förderung, wie beispielsweise durch die Stadt Speyer, die Sparkasse Vorderpfalz, die Stadtwerke Speyer, DLRG Speyer, den Sportbund Pfalz oder die Eichbaum Brauerei, sagte Bentz herzlichen Dank. Sein Dank galt allen Sponsoren, besonders Siegfried Jäger vom Skoda-Autohaus Jäger und Keppel für die Übernahme von 230 Sportabzeichen-Gebühren und Steuerberater Eric Striebinger, der der Sportabzeichen-Tombola ein Jugend-Fahrrad als Hauptpreis zur Verfügung stellte. Karl hieß der jugendliche Gewinner. Die ehemaligen Sportabzeichen-Beauftragten Gerhard Meyer und Rainer Wolf waren ebenso zu Gast wie der Sportkreisvorsitzende Alfred Zimmermann, Jürgen Kief vom Stadtsportverband Speyer, Oberfeldarzt Dr. Hans-Christian Safar sowie Herbert Kotter für den verhinderten TSV-Vorsitzenden Wolfgang Behm. Für die Schulen und Vereine stellt die Sparkassen-Förderung für das Sportabzeichen ein besonderer Anreiz dar. Fünf Euro überweise die Sparkasse für jedes erfolgreich abgelegte Sportabzeichen an die Schulen und Vereine; für das Jahr 2017 werden das rund 16.000 Euro sein. Schon seit einigen Jahren trägt der Sportbund Pfalz die Sportabzeichen-Gebühren für die Prüfer und Jugendliche und auch hier summiert sich dies zu einem stattlichen Betrag.

Gelegentlich, so Karl Bentz, dauern die Prüfungsabnahmen freitags im Helmut-Bantz-Stadion so lange, dass es schon dunkel wurde. Anstelle von Handy-Leuchten könnte eine Flutlichtanlage Abhilfe schaffen. Für den 4. Mai 2018 kündige er die erste Sportabzeichen-Abnahme im Stadion an, am 9. Juni 2018 werde es wieder den 8. TSV-Sportabzeichen-Tag geben. Hiervon erhofft er sich eine Belebung der Teilnehmerzahlen.

Zwischen dem jüngsten Teilnehmer mit 6 Jahren und Eugen Flicker als ältestem Teilnehmer im Alter von 88 Jahren und 27 Wiederholungen liegen sage und schreibe 82 Jahre. Flicker überraschte Horst Neufurt mit einem Ständchen zum Geburtstag und seinem 45 Sportabzeichen. Erstmals ein Sportabzeichen erreichte Janina Fautz, eine Schauspielerin im Münster-Tatort. Rainer Wolf hatte als Bundeswehr-Hauptmann a.D. das besondere Vergnügen, zehn Bundeswehr-Angehörigen ihre Sportabzeichen-Auszeichnungen überreichen zu dürfen. Oberfeldarzt Dr. Hans-Christian Safar mit 14 Wiederholungen und Oberstabsarzt Heike Litzenburger mit 10 Wiederholungen ragten hier besonders heraus. Wolf stand dem mit seinem 47. Sportabzeichen nicht nach. Die Familien Dieing, Gaub/Goebel, Heinrich und Hirsch stellten mit jeweils 5 Mitgliedern die größen Familien. Mit 43 Familien war es etwas weniger als 2016. Karl Bentz, der sein 17. Sportabzeichen in Empfang nehmen konnte, berichtete von zahlreichen Sonderleistungen der Aktiven, die z. B. alle möglichen Disziplinen ihrer Altersgruppe in Gold bewältigten. Ein besonderer Ehrgeiz, den auch Aaron Lammenett im Alter von 8 Jahren ergriffen hat, auch er schaffte alle 17 Disziplinen in der Kategorie Gold.

Mit der Verlosung klang die Sportabzeichen-Verleihung aus.




Text und Fotos: H.Ko.




















 
Gratulation an die runden Jubiläen 60 und 50
von links: Rainer Wolf, Sport-Bürgermeisterin Monika Kabs, Walter Benz, Vize-Präsident Sportbund Pfalz, Hans Keßler (60. Sportabzeichen), Herbert Kotter (50.), Karl Bentz, Sportabzeichen-Beauftragter Speyer
Karl Bentz
Auszeichnungen an die Bundeswehr von Rainer Wolf
Sportabzeichen für Karl Bentz
Fahrrad von Steuerberater Eric Striebinger - Hauptpreis der Tombola
Sportdezernentin Kabs und ihr 7. Abzeichen
Stadthalle
Winfried Kramer und Gerhard Brechtel werden ausgezeichnet.
Gerhard Weißmann
Eugen Flicker: 27. Sportabzeichen in Silber mit 88 !!
40 Jahre Prüfer Günter Höwel (Mitte)
Ehrung von Kindern
TSV-Mitglieder Hans Keßler (li.) -60.Sportabzeichen- ) und Herbert Kotter (50)


©2018 TSV Speyer e.V. zur mobilen Webseite Datenschutz | Impressum