TSV-Neujahrsempfang am 12.01.2020

Nach etwas mehr als einem Jahr im Amt als Vorsitzende des Traditionsvereins TSV Speyer 1847 e. V. hatte Angelika Wöhlert allen Grund, den rund einhundert Gästen des Neujahrsempfanges in der vom Fußboden bis zum Dach sanierten Gymnastikhalle des Vereins für das Jahr 2020 das Beste zu wünschen und gleichzeitig Dank zu sagen.  Ihr erster Dank galt den Vorstandskollegen Herbert Kotter, Klaus Lochner, Gerhard Weißmann und Katrin Oeder sowie Geschäftsführer Klaus-Dieter Kreutzenberger, mit denen sie ein ereignisreiches, stressiges, anspruchsvolles und herausforderndes Jahr 2019 erfolgreich meistern konnte. Die ehrenamtlichen Verantwortlichen der zehn Abteilungen, deren Vertreter und die Übungsleiter, Trainer und Helfer in den Sportstunden, fanden ihre Anerkennung. Ohne sie wäre das TSV-Sportangebot nicht möglich. Die tatkräftige Unterstützung, verbunden mit dem Engagement von guten Freunden und Wegbegleitern in Arbeitswelt, Sport oder im privaten Umfeld waren gute Voraussetzungen, um die Aufgaben als Vorsitzende des mit konstant mehr als 4.000 Mitgliedern größten Speyerer Sportvereins zu bewältigen.
 
Als Vertreterin der Stadt Speyer konnte Angelika Wöhlert die Sportdezernentin Monika Kabs willkommen heißen und ihr Dank sagen für die hervorragende Zusammenarbeit, auch mit dem Schul- und Sportamt. Den anwesenden Vertretern des Rates Dr. Axel Wilke, Walter Feiniler, Irmgard Münch-Weinmann, Mike Oelmann und Martina Queisser galt ihr Gruß ebenso wie dem Landtagsabgeordneten Michael Wagner und dem Repräsentanten des Sportbundes Pfalz Alfred Zimmermann , Jürgen Kief vom Stadtsportverband Speyer und dem Sportabzeichen-Beauftragten Karl Bentz sowie den Ehrenvorsitzenden des TSV Heinz Kreutzenberger und Wolfgang  Behm. Nicht zuletzt galt den Sponsoren Dank und Anerkennung, insbesondere an Norbert Rotter von der Sparkasse Vorderpfalz, an die Vereinigten VR  Bank Kur- und Rheinpfalz, der Sparda Bank und dem Speyerer Blumenhaus Neumann, das sich auch diesmal beim Neujahrsempfang für den Blumenschmuck engagierte.
 
„Ich bin der Meinung, es hat sich gelohnt“. Dieses Fazit schloss Angelika Wöhlert zur Sanierung der Gymnastikhalle. Dank der Zuschüsse konnte dies finanziell gut gemeistert werden. Auch der Umkleideraum erstrahlt in neuem Glanz. Angeschafft wurde ein Defibrillator. Er ist gut zugänglich. „Ich hoffe, wir werden ihn nie brauchen“! Für alle Fälle wurden aber interne Schulungen durchgeführt.
 
Um auch für die Umwelt und den Klimaschutz einen Beitrag zu leisten, wurden in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Speyer zwei Ladestationen für Elektroautos auf dem Vereinsgelände geschaffen. SWS-Geschäftsführer Wolfgang Bühring galt Wöhlerts herzlicher Willkommensgruß und Dank. Ebenso den Vertretern der örtlichen Presse.
 
Benjamin Eisensteck für die Handball-Abteilung, Stefanie Kopf für die Abteilung Kampfkunst und Leichtathletik-Abteilungsleiterin Rosalinde Mayer-Schopp präsentierten in Kurzbeiträgen ihre Sportarten, garniert mit Erfolgen der Vergangenheit und Perspektiven. Nachdem dies erstmals beim letztjährigen Neujahrsempfang mit drei anderen TSV-Abteilungen und Sportarten in das Programm aufgenommen wurde und guten Anklang fand, wurde dieser Punkt fortgesetzt.
 
Mit einem Prost auf das neue Jahr 2020 bei hoffentlich viel Gesundheit und Speyerer Brezeln endete der Neujahrsempfang. Anne Lochner, Manuela Eichberger und Katrin Oeder waren für die Bewirtung der Gäste zuständig.