30.07.2022

Die aktive Jazztanzgruppe des TSV Speyer bereitet sich auf die Deutschen Meisterschaften in Berlin vor.


Für die vom 30.09. bis 02.10.2022 in Berlin stattfindenden Deutschen Meisterschaften bereitet sich die aktive Jazztanzgruppe mit viel Sondertraining auch an Sonn- und Feiertagen vor. 
Die aktive Jazztanzgruppe des TSV konnte bei den Landesmeister im TGW-Wettbewerb hinter Hermersberg den zweiten Platz belegen.  Zu viele Punkte wurden hier beim Wurf verloren. 
Wieder einmal war der Wurf Schwachpunkt der Mannschaft, mit 7,2 Pkt. war er die schlechteste Disziplin der Tänzerinnen Anouk Behm, Julie Brack, Xenia Decker, Maren Deike, Leonie Doser, Nadine Fritz, Ricarda Hammes, Daria Hammes und Annika Kühner. Die aktiven Turnerinnen haben sich trotz Corona und Abitur in den letzten Wochen wieder zusammen gefunden und sind bei den Landesmeisterschaften TGW-Aktive in Rodalben gestartet. 
In der Gymnastik mit dem Reifen erhielten die Tänzerinnen 8,85 Punkte, hier könnten eventuell noch zwei- drei Zehntel mehr erreicht werden – wenn alles passt. Über die Tageshöchstwertung mit 9,20 Pkt. im Jazztanz, der Paradedisziplin der Tänzerinnen, war die Freude groß, jedoch reichte es trotzdem nicht zum Titel. Leider war die schlechte Wertung im Wurf dann doch ausschlaggebend, dass es hinter Hermersberg nur der zweite Platz wurde. 
Für die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften musste die Mannschaft 24,0 Punkte erreichen – am Schluss des Wettkampfes waren es dann 25,25 Punkte für die Jazztänzerinnen des TSV Speyer. 
Dies bedeutet die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften sind geschafft. Trainerin Nadine Fritz und Abteilungsleiterin Renate Behm haben sich darüber sehrgefreut. Doch als sich die Freude etwas gelegt hatte, war die Frage nach der Finanzierung dieser Fahrt offen. 
Der Verein kann zurzeit nicht die kompletten Auslagen für den Wettkampf tragen, schon allein die neuen Reifen haben eine größere Summe verschlungen – mussten jedoch unbedingt sein, da die alten Reifen nicht mehr rund sondern mehr oval waren und dadurch die Würfe nicht ankamen. Auch neue Bälle mussten angeschafft werden, da die alten Bälle an Gewicht verloren hatten. Vor dem Wettkampf werden die Bälle gewogen. Jede Mannschaft muss Ihre eigenen Bälle und Handgeräte zum Wettkampf mitbringen. 
Die jungen Tänzerinnen sind allesamt Studentinnen und müssen sich schon ihre Kleidung finanzieren. So hofft die Abteilungsleiterin einige Sponsoren zu finden, was nicht so einfach ist in der heutigen Zeit. 
 

 


©2022 TSV Speyer e.V. zur mobilen Webseite Datenschutz | Impressum