28.07.2020

3x3 Basketball Turnier


Unter der Schirmherrschaft des Basketballverband Baden-Württemberg fand an diesem Wochenende das erste 3x3 Basketball Turnier in Freiburg statt. Veranstaltungsort der Freiplatz an der Sepp-Glaser Halle beim UCS Freiburg. Unter den zahlreichen Spielerinnen und Spieler der U16-U18 auch eine Spielerin von TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt.
Ferienzeit, Wochenende - da denken die meisten an ausschlafen und schauen, was der Tag so bringt. Das gilt für den Großteil aller 14 jährigen, nicht so für Lavinia Rammrath. Um 05:45 Uhr schellte am Samstag der Wecker, um rechtzeitig in Freiburg zum 3x3 Turnier mit Vater Florian Rammrath zu fahren. Der ehemalig Abteilungsleiter des TSV Towers Speyer-Schifferstadt sowie seine Frau und die beiden Kinder Livia und Julius, allesamt dem Basketball verfallen, betreiben den Sport seit etlichen Jahrzehnten. Monika Rammrath, einst in der Jugend-Bayernauswahl als aktive Spielerin unterwegs, trainierte mit sehr viel Erfolg den Nachwuchs der Towers. Mit der U8 und später die U10/U12 hat sie jungen Korbjägerinnen und Jäger behutsam an das Basketballspielen herangeführt, ebenso ihre Kinder. Da wundert es nicht, das jede Gelegenheit genutzt wird, um mit Gleichgesinnten schnell und sehenswerten Basketball zu spielen. Dazu fährt man dann auch gerne ins 200 km entfernte Freiburg.
„Wir hatten ein super Wetter, das Turnier war gut organisiert und es hat einfach nur Spaß gemacht. Ein 3x3 Basketball Turnier zu spielen ist schon eine verdammt coole Sache, da muss man echt schnelle Entscheidungen treffen“, so Lavinia.
„Beim 3x3 Basketball werden die Spielerinnen und Spieler extrem gefordert. Alle spielen auf einen Korb und das macht das Spiel sehr schnell und für die Zuschauer extrem interessant“ ergänzt Rammrath.

Für Lavinia und ihre Mitspielerinnen Anna-Lisa Wuckel und Miriam Tewes (beide USC Heidelberg) und Ayana Kratz (KuSG Leimen) war im Halbfinale gegen "Dabei sein ist Alles" Endstation. Mit Annika Heck, ehemals Pfalz Towers und dieses Jahr Flying Towers, sowie Lisa Bender, die vor zwei Jahren mit den Pfalz Towers in der WNBL gespielt hat, waren auch ehemalige U16-Kader-Spielerinnen aus der SG Südwest dabei, die das Turnier gewannen.

2017 wurde 3x3 Basketball als olympische Disziplin zugelassen und die Premiere wäre dieses Jahr in Tokio gewesen. Ähnlich wie Beachvolleyball hat der Basketball nun auch ein Format gefunden, was sich hoffentlich in den nächsten Jahren zu einem Publikumsmagneten entwickeln wird. Der Basketball in Deutschland ist auf einem guten Weg.

Weitere Informationen: 3x3 Basketball


Photo: Florian Rammrath
Bericht: Michael Klingenburg (Pressewart TSV Towers Speyer-Schifferstadt)


 


©2020 TSV Speyer e.V. zur mobilen Webseite Datenschutz | Impressum