08.10.2019

TOWERS müssen zulegen


Es hat nicht sollen sein. Am Sonntag verloren die TOWERS ihr erstes Heimspiel gegen die Don Bosco Bamberg mit 57:73 (23:42).

Im Februar diesen Jahres gelang den TOWERS noch ein 60:56 Heimsieg in einem hart umkämpften Spiel gegen die 2. Platzierten der letzten Saison. Und auch diese Mal starteten die Damen gut und gingen nach dem ersten Viertel mit einen Zwischenstand von 12:18 vom Platz. Doch im 2. Viertel ließ das Speyerer Team wie schon in vorangegangenen Spielen nach und musste bei 11 eigenen Punkten 24 Punkte der Bamberger hinnehmen. "Das geht schon seit einigen Spielen so: Wir starten gut und sind dem Gegner häufig ebenbürtig, bis wir dann einen Gang herunter schalten und die gegnerische Mannschaft davon ziehen lassen," analysiert Head Coach Marcel Kalamorz den Verlauf der ersten Halbzeit. "Das müssen wir schleunigst abstellen." Das Schwächeln der Damen des TSV Speyer-Schifferstadt in dieser Phase zeigte sich vor allem in einer schwachen Abwehr und zu langsamen Aktionen im Angriff. "Wir waren in der ersten Halbzeit zu langsam und haben uns zu wenig bewegt", so das Fazit von KaKalamorz. Das zeigte sich dann auch deutlich im Halbzeistand von 23:42 gegen das Heimteam.

Die zweite Halbzeit brachte dann die Veränderung. Die 1. Damenmannschaft der TOWERS begann zu kämpfen und machte nach und nach Boden gut. Punkt um Punkt kamen sie an die Bamberger heran bis sie ca. 2 Minuten vor Schluss nur noch 10 Punkte vom Ausgleich trennten. Doch nah dran ist leider immer noch knapp daneben, und so bedeutete ein 2er der Gäste kurz vor dem Ende das endgültige Aus für unsere Mädels.

Doch auch wenn die Partie verloren wurde gibt es Positives zu berichten. Bianca Helmig erzielte 22 Punkte, unterstrich damit ihre Klasse und bekräftigte ihren Platz im Team. Ashley Grey gelang zudem ein Double-Double. Und das gesamte Team bewies zum wiederholten Male seinen Kampfgeist. Anstelle das Spiel verloren zu geben kämpften sich die Spielerinnen nochmal auf Reichweite heran. Chapeau, meine Damen.

Nun hoffen wir alle, dass das Team aus den letzten Spielen seine Lehren zieht und in den kommenden Begegnungen konstant kämpferisch und hellwach agiert.

Am Samstag, 12.10. dürfen die TOWERS nochmals Gastgeber sein und empfangen die Spielerinnen des TS Jahn München in der Osthalle. Das Spiel beginnt um 17:30.



 

 


©2019 TSV Speyer e.V. zur mobilen Webseite Datenschutz | Impressum