27.03.2017

Schlappe zum Abschied


Herren 1: TSV Speyer – TV Biedenkopf 1:3

Von Marek Schwöbel

SPEYER. Kein Erfolg zum Abschluss: Der TSV Speyer verabschiedet sich mit einer 1:3 (16:25, 25:19, 22:25, 19:25)-Heimniederlage gegen den TV Biedenkopf aus der Saison 2016/17 der Regionalliga.

Es sollte nicht sein. Es ging zwar nicht um viel. Aber die Zuschauer in der Sporthalle Ost mussten mit einem kargen Angebot zum Abschluss der Saison leben. „Das war am Ende eher ein Beachvolleyball-Spiel“, fasste es TSV-Abteilungsleiter Heinz Fischer zusammen, der Trainer Hans-Joachim Scherbarth vertrat. Jener befindet sich bereits im Urlaub.Vielleicht weilten dort auch bereits in Gedanken die Spieler des TSV Speyer. Im ersten Abschnitt ließen sie den Gegner schnell mit einem kleinen Vorsprung davonziehen, der sich den Satzgewinn nicht mehr nehmen ließ. Aber auch Biedenkopf, das dank der vier Punkte Vorsprung auf den TSV Speyer entspannt in der Osthalle auflief, lehnte sich in Durchgang zwei ein wenig zurück.

Deshalb erspielte sich wiederum Speyer ein Polster und brachte am Ende den Vorteil sicher nach Hause. Dann aber ließen die TSV-Spieler wieder nach. Biedenkopf übernahm erneut das Zepter. Da von den Gastgebern nicht mehr viel kam, fiel es den Gästen nicht schwer, sich gleich die letzten zwei Sätze zu sichern.

„Wir hatten für diese Partie mit Libero nur sieben Spieler zur Verfügung und konnten daher nicht wechseln“, stellte Fischer später klar. Zudem seien einige Akteure noch von den aktuellen Abiturfeiern mitgenommen gewesen.

Erfreulich sehen dagegen die Chancen auf den Verbleib in der Regionalliga Südwest aus: Nach den aktuellen Tabellenständen in der Zweiten und der Dritten Liga ist die Chance, dass Speyer als Drittletzter absteigt, laut Fischer fast auf null gesunken. Da der Verband zudem plane, die Dritte Liga wieder von neun auf zehn Vereine aufzustocken, komme sowieso wahrscheinlich nur ein Absteiger infrage.

Offen dagegen ist die Frage, mit welchen Spielern der TSV Speyer in der kommenden Saison antritt. „Wir lassen jetzt erst einmal die Saison sacken. Der Trainer wird dann mit den Spielern reden. Es ist jetzt schon klar, dass einige aufhören werden. Und so in vier Wochen beginnen die Planungen für die anstehende Spielzeit“, erklärt der Abteilungsleiter abschließend.

 

Quelle: Rheinpfalz, 27.3.2017




©2017 TSV Speyer e.V. zur mobilen Webseite Impressum